Camera Moralia 6: Was der Mensch braucht aber nicht hat: Idee für ein Fotoprojekt

Erwecken Sie das Verlies Deutschland zum Leben

Motto: Erweckt das Verlies Deutschland zum Leben mit eurer Kamera…

Ich lese heute im Blog eines Freundes von Lutz Haussteins empirischer Analyse: „Was der Mensch braucht“ (PDF-Download hier: Was der Mensch braucht (2015) - von Lutz Hausstein (1384 Downloads) ):

Lutz Hausstein weist anhand neuerer Einkaufspreislisten der täglichen Gebrauchsgüter nach, dass der derzeitige Hartz-IV-Regelsatz (364,- EUR) eine eklatante Unterdeckung gegenüber den normalen Lebenshaltungskosten (mindest. 697,- EUR) aufweist. Weitere wichtige Zahlen zum Thema findet man auf der Seite des statistischen Bundesamtes, wenn man den Begriff ‚Mindestsicherung‘ eingibt.

Wie wirkt es sich nun im Alltag aus, wenn über 8 Millionen Menschen in Deutschland (mehr als 10% der gesamten Bevölkerung) grundsätzlich zu wenig Geld haben, um ihren normalen Lebensunterhalt zu bestreiten? (Wer die Zahlen nicht glaubt, sollte sich das folgende Dokument des Statistischen Bundesamtes zu Gemüte führen:  Statistisches Bundesamt: Soziale Mindestsicherung in Deutschland (1147 Downloads) ).

Ich denke, dies ist ein sehr wichtiges Thema für ein längerfristig angelegtes Fotoprojekt.

Wer macht mit?

Die Fotogemeinschaft.de unterstützt Fotografen, die sich mit diesem Thema („Die Folgen nicht ausreichender sozialer Mindestsicherung für Menschen in Deutschland“) intensiv auseinandersetzen möchten, durch kostenlose Präsentation ihrer Bilderserien an prominenter Stelle. Sobald die ersten guten Serien vorliegen, wird in der Fotogemeinschaft.de ein separater Projektbereich geöffnet.

Fotoserien zum Thema bitte mailen an info@fotogemeinschaft.de (oder als FG-Mitglieder direkt hochladen und mir Link senden).

Anvisiert ist zusätzlich eine Ausstellung der besten Serien in einer (echten) Galerie.

Erweckt das Verlies Deutschland zum Leben mit eurer Kamera...

Nein… es ist nicht mehr wie im Mittelalter – „Modernes Elend“ zeigt sich anders: Deckt es mit eurer Kamera auf!

 

2018-06-13T13:11:18+00:00Von |

9 Comments

  1. Monika Wittrich 29. April 2011 um 12:58 Uhr

    ich würde gerne mitmachen, brauche jedoch ein wenig Zeit dafür, da ich erst wieder ab 09.05. online bin.

    Viele Grüße
    Monika

  2. Ralf Schlieper 29. April 2011 um 13:43 Uhr

    Wie gesagt – es ist eine Projektidee, die eher längerfristig angelegt ist… – wenn wir bis Ende des Jahres einige Teilprojekte vorführen könnten, wäre es schon toll. LG Ralf

  3. […] daß Ralf Schlieper von der Fotogemeinschaft ein Projekt zur Dokumentation des Lebens im Prekariat gestartet hat. Das halte ich für sehr notwendig, denn bisher kennt man nur die Gesichter von […]

  4. Frank Benedikt 30. April 2011 um 00:15 Uhr

    Macht das mal, lieber Ralf. Es gab auch mal Fotosvon August Sander, der zu Weimarer Zeiten viel dokumentirt hat und der auch reichlich Eingang in Tucholskys „Deutschland, Deutschland über alles“ fand. „WIR“ verdienen ein Gesicht!

  5. Wenn zu unserem Förderbedarf Kameras gehören würden… « die spielplatztaube 1. Mai 2011 um 12:56 Uhr

    […] Es werden Fotoprojekte gesucht. […]

  6. Gebet an den Planet – by Thomas D. | DrFischerOnline.com 22. September 2011 um 20:20 Uhr

    […] […]

  7. […] vielleicht ein wenig zu protzig ausehen könnte… In diesem Zusammenhang ist auch unsere Hartz IV-Projektidee zu […]

  8. Wolfgang Deselaers 12. Oktober 2015 um 12:43 Uhr

    Hallo Ralf,
    was ist aus der Idee geworden? Der Eintrag ist ja schon älter, dennoch ist das Thema nach wie vor aktuell!
    LG Wolfgang

  9. Ralf Schlieper 20. Oktober 2015 um 10:35 Uhr

    Von mir aus besteht immer noch Bedarf! Wenn ich eine Gruppe von vielleicht 4-5 Fotografen finde, mit denen wir uns mal zusammensetzen könnten, um mögliche fotografische Herangehensweisen zu diskutieren, würde ich so ein Projekt in meiner Freizeit angehen; ABER NUR IM TEAM. Ich wohne in Leverkusen. Meine Rufnr. ist +49 2171-501430 oder +49 173 99 005 99; Mail: info@fotogemeinschaft.de – publizieren könnten wir z.B. hier: https://www.fotogemeinschaft.de/v/social-world/ und auf meinem Facebook-Account https://www.facebook.com/ralf.schlieper
    oder in Absprache mit Lutz Hausstein auf anderen passenden Websites.
    LG Ralf

Hinterlassen Sie einen Kommentar