Mein Abschied von Objektiv-Adaptern

Aus Kostengründen habe ich jahrelang Adapter verwendet, um – vorwiegend – Nikon-Objektive an Canon Fullframe-DSLRs zu adaptieren. War damals umständlich aber preiswert.

Inzwischen neige ich jedoch dazu einer Native-Mount-Lösung in jedem Fall den Vorzug zu geben. Warum ?

A.

Es hat sich im Gebrauchtmarkt einiges geändert: Ältere Spitzenoptiken werden nämlich in sehr gutem Zustand zu Spitzenpreisen gehandelt. Die Ersparnis gegenüber nagelneuen Objektiven mit AF wird immer geringer. Wenn gebrauchte, aber gut erhaltene Spitzen-Nikkore (z.B. Ai-s manuelle Nikkore) teuer sind, macht es eher Sinn, sich nach möglicherweise nur minimal teureren oder sogar preiswerteren neuen Objektiven umzuschauen.

B.

Roger Cicala hat in einem Test aufgezeigt, dass es besonders im Randbereich zumindest labormeßtechnisch gesehen keine Adapterlösung gibt, die einer Native-Mount-Lösung mit demselben Objektiv das Wasser reichen kann:

 

2018-03-07T14:38:50+00:00Von |

Hinterlassen Sie einen Kommentar