Die Digitalkamera als Nachtsichtgerät : Ein Mißverständnis

Die Digitalkamera als Nachtsichtgerät : Ein Mißverständnis
Digitalkamera als Nachtsichtgerät

Digitalkamera als Nachtsichtgerät

An Digitalkameratests ärgert mich zunehmend, dass oft die Tauglichkeit für eine absurd hohe Lichtempfindlichkeit getestet wird: Taugt die Kamera auch, wenn man im Stockfinstern bei 25.600 ASA ein Bild macht? Wie stark rauscht die Kamera dann…

Hier möchte ich immer rufen: Hallo – ein Fotoapparat ist kein Nachtsichtgerät, sondern Fotografie ist die Kunst, mit ‚LICHT zu zeichnen‘ und nicht die Fähigkeit der Restlichtverstärkung.

Somit müßten sich m.E. vernünftige Tests z.B. viel eher mit dem Sensorverhalten bei hohen Kontrasten beschäftigen als mit den Tests, ob die Kamera bei 25.600 ASA zuviel rauscht…

Wie hoch ist der Kontrastumfang des jeweiligen Sensors?

Wie ist die Schattenzeichnung bei hohen Kontrasten der Motive?

Wann brennen die Lichter aus…? etc.

2014-07-07T09:41:37+00:00Von |

Hinterlassen Sie einen Kommentar