0 0 Bewertungen
Artikel Rating

Retrospektive Reise und neue textile Arbeiten durch die ästhetische Bilderwelt der Melancholie.

Kunstausstellung von Amelie Anke Merzbach

Kunstausstellung von Amelie Anke Merzbach

Ausstellungseröffnung: 2. Juni, 19 Uhr (mit Wasser und Brot) mit einer kleinen Performance mit tragbaren / untragbaren Bildern/Kleidern.
Ort: Säulenhalle am Stadttheather: 86899 Landsberg am Lech, Schlossergasse 381
Dauer der Ausstellung: 2. bis 13. Juni 2012, täglich geöffnet von 15 Uhr bis 20 Uhr

Über die Fotokunst von Amelie Anke Merzbach
Die Bilder der Künstlerin sind immer Tagebuch, Ausdruck alles Erlebten und Gedachten eines Tages. Und deswegen sind ihre Bilder am Montag wütend, am Dienstag traurig, am Mittwoch hoffnungsvoll und am Donnerstag verspielt.

Der rote Faden, der sich durch ihre Fotokunst zieht, ist der Mensch mit seiner Melancholie.

Und dieser Faden findet sich auch auf ihren Arbeiten wieder.
Amelie Anke Merzbach wählt neben traditionellen Druckmedien den Stoff als Heimat für ihre Bilder und spielt mit ihm. So bietet sie den Sinnen der Besucher ein weites Spektrum, verblüfft durch die Zusammenstellung  von Bildern und Kleidern.

Während der Wind den großen, tragbaren Bildertüchern  Leben einhaucht … warten  hunderte von Miniaturen auf Stoff auf den Betrachter –  möchten berührt werden … und Türen öffnen …

Kontakt:
Amelie Anke Merzbach
Bruckstr. 4
83547 Babensham
Telefon: +49 8071 5971171
E-Mail: merzbach@kunstauftextilien.de
Web: www.kunstauftextilien.de