3.996 x gelesen

0 0 0

Zeiss Distagon 35mm 1:1.4 ZE (ZF.2): Bokeh-King und Lichtmaler

von

Objektive fürs Leben (Teil 1):

Das Zeiss Distagon 35mm 1:1.4 ZE (ZF.2): Bokeh-King, Lichtmaler und Farbkünstler

Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE (für Canon)

Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE (für Canon)

Vorab: Meine Objektiv’beschreibungen’ möchte ich nicht als ‘Tests’ im regulären Sinne verstanden wissen sondern eher als ‘subjektive Interpretationen’ der Eigenarten einer Optik (mit zahlreichen Bildbeispielen): ausführliche Tests zu den Spitzenoptiken gibt es im Internet zur Genüge und ich beziehe mich auch auf eine ganze Reihe dieser Testberichte (Photozone, SLRlensreview, Dpreview, Erwin Puts etc.); nur sehr selten decken sich die Tests zu ein und derselben Optik jedoch. Für eine Kaufentscheidung muss man sich in jedem Fall ein eigenes Bild machen, d.h. Optik dran und losfotografieren.

Bei mir war das Zeiss Distagon 35mm 1:1.4 ZE an einer Canon 5D MK II im Einsatz:

Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE (für Canon)

Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE (für Canon)

Erster Eindruck: Abmessungen und Verarbeitungsqualität

Ich muss gestehen: das Zeiss Distagon 35mm 1:1.4 ZE hat mich zunächst nicht begeistert: es ist für ein 35mm Objektiv (unter dem Blickwinkel einer Eignung für die Streetphotography) viel zu schwer und groß (12 cm lang, 900g schwer; auffällig – wahrscheinlich das größte und schwerste 35mm KB-Objektiv am Markt) – es hängt daher wie ein Bleigewicht an der recht leichten Canon EOS 5D MK II; die Verarbeitung von Objektiv und stabiler Metallsonnenblende ist aber über allen Zweifel erhaben; die manuelle Fokussierung butterweich und perfekt. Diese stabile Verarbeitung verspricht tatsächlich eine sehr lange Nutzungsdauer.

Es hat – wie die anderen neuen Zeiss-Optiken auch – keinen Autofokus. Blitzschnelles Fokussieren ist also nicht gut möglich. Für Filmemacher, die die moderne DSLRs zum Filmen benutzen sind die neuen Zeiss-Objektive aber gerade wegen ihrer manuellen, präzisen und weichen Fokussierqualität ideal. Es lassen sich alle Belichtungsmethoden der Canon 5D MK II nutzen und die Objektivdaten in den EXIF-Informationen sind vollständig. Scharfstellen bei Offenblende ist nicht ganz einfach.

Das Objektiv ist nicht als ‘Weather-Sealed’ deklariert, wie die L-Optiken von Canon.  Man möchte bei dem Preis auch nicht mal eben testen, ob stärkere Feuchtigkeit (z.B. extreme Luftfeuchtigkeit oder ein Nieselregen) vom Objektiv ‘weggesteckt’ werden. Das folgende Zeiss-Video zeigt jedoch, das die neuen Optiken einem rigorosen Qualitätssicherungsverfahren unterworfen werden, dass die verwendeten Materialien an die Belastbarkeitsgrenze führt:

YouTube Preview Image

Somit ist zu erwarten, dass das Objektiv auch für ungünstige Witterungsverhältnisse (Kälte, Feuchtigkeit etc.) geeignet ist. Kleiner Verbesserungsvorschlag bzgl. der Verarbeitung: Eine besser konstruierte Objektivkappe (evt. auch aus Metall mit Schraubgewinde) wäre die Krönung der Verarbeitungsqualität; die mitgelieferte Plastikkappe rutscht leicht aus den Händen und läßt sich bei angesetzter Sonnenblende schlecht ab- und aufsetzen.

Einsatz bei Offenblende

Für mich ist Lichtstärke ein besonders wichtiges Kriterium, da ich häufig unter Low-Light-Bedingungen arbeite und außerdem das Bokeh weit geöffneter Spitzenobjektive liebe. Daher würde ich immer die 1.4-Lichstärke dem anderen 35mm Objektiv von Zeiss (Lichtstärke 2.0) vorziehen. Die Schärfe des Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE bei Offenblende ist an der 5D MK2 nicht herausragend. Wie bereits auf DXoMark analysiert, soll die Offenblenden-Schärfe des preiswerten Samyang 35mm sogar besser sein. Wie weiter unten an Bildbeispielen gezeigt werden wird, hat das Objektiv jedoch trotz der etwas zu geringen Offenblenden-Schärfe ein so herausragendes Bokeh, dass man es besonders bei mittleren und nahen Entfernungen automatisch immer wieder mit Offenblende einsetzt. Bei Architekturaufnahmen ist ein Abblenden mindestens auf Blende 4 oder 5,6 ratsam.

Hier einige Beispiele für Vergleiche zwischen Offenblende und abgeblendeter Bildqualität:

Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II : Bl. 1.4

Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II : Bl. 1.4

Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE (ZF.2) Schärfe bei Offenblende

Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II : Bl. 1.4 vs. 2.0

Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE (für Canon) Bl. 2.0 vs. 2.8

Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II : Bl. 2.0 vs. 2.8

Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II : Bl. 2.8 vs. 4.0

Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II : Bl. 2.8 vs. 4.0

Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II : Bl. 1.4 vs. 2.8

Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II : Bl. 1.4 vs. 2.8

 

Was zeichnet diese Optik besonders aus?

Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II : Bl. 1.4 vs. 2.8

Geige mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II : Bl. 1.4 - 1/30 sec - ISO 500

Glas mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II : Bl. 1.4 - 1/50 sec - ISO 400

Glas mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II : Bl. 1.4 - 1/50 sec - ISO 400

Kirchenstuhl mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II : Bl. 1.4 - 1/40 sec - ISO 2500

Kirchenstuhl mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II : Bl. 1.4 - 1/40 sec - ISO 2500

Während in der heutigen Zeit oft auf die Schärfe einer Optik abgehoben wird, macht das 35mm von Zeiss etwas ganz anderes: Es wird zum Meister der Unschärfe, der verschwimmenden Hintergründe, der weichen Übergänge. Die harmonische Einbeziehung des (un)scharfen Hintergrunds in die Bildkomposition zeichnet ein 35mm Objektiv aus: Ein Grund, warum Streetfotografen das 35mm Objektiv bevorzugen: Es ist immer noch gerade so erkennbar, in welchem Zusammenhang sich das Hauptmotiv befindet, jedoch wird dieser Zusammenhang durch Unschärfe sanft in den Hintergrund geschoben.
Kleine Viertelformatkameras wollen mit Schärfe protzen: Alles ist gleich scharf: Kind und unwichtige Grasfläche sind ununterscheidbar in gleißende Schärfe getaucht… Das Auge findet keinen echten Bezugspunkt inmitten dieser grotesken digitalen Schärfe und wendet sich gelangweilt ab.

Anders bei Bildern, die mit dem neuen 35mm Zeiss gemacht wurden: Hier gibts zwar einen scharfen Bezugspunkt, aber die Art, wie es dann den Hintergrund zeichnet ist von einzigartiger Qualität.

Bronzeplastik vor Altenberger Dom mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II : Bl. 1.6 - 1/40 sec - ISO 160

Bronzeplastik vor Altenberger Dom mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II : Bl. 1.6 - 1/40 sec - ISO 160

Adler in Altenberger Dom mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II : Bl. 2,8 - 1/30 sec - ISO 3200

Adler in Altenberger Dom mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II : Bl. 2,8 - 1/30 sec - ISO 3200

Schwebende Maria im Altenberger Dom mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II : Bl. 2,8 - 1/30 sec - ISO 3200

Schwebende Maria im Altenberger Dom mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II : Bl. 2,8 - 1/30 sec - ISO 3200

Opferlichter im Altenberger Dom mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II

Opferlichter im Altenberger Dom mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II

Altenberger Dom mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II

Altenberger Dom mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II

Altenberg mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II

Altenberg mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II

Altenberger Dom mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II

Altenberger Dom mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II

Grabplatte im Altenberger Dom mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II

Grabplatte im Altenberger Dom mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II

Autoreifen mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II

Autoreifen mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II

Kind mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II

Kind mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II

Baumstumpf mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II

Baumstumpf mit Carl Zeiss Distagon T* 35mm 1:1.4 ZE an Canon 5D MK II

Drei Eigenschaften des Objektivs machen es so besonders:

Bokeh bei weit geöffneter Blende (zw. 1.4 – 2.8)
Farbwiedergabe
Lichtwiedergabe

Artikel ist noch in Arbeit und wird fortgesetzt …

 



************************************
Gefällt euch die Fotogemeinschaft.de und dieser Blog?
************************************
Ihr könnt mir helfen, dieses Projekt weiterzuführen und auszubauen: Kauft einfach euer Wunsch-Equipment über die Amazon-Links und Suchboxen in den Beiträgen oder in meinem FG-Shop für Fotografie >>>. Von den Kaufklicks finanziere ich den Betrieb der Fotogemeinschaft.de und meine ständig wachsende Familie. (Ken R. läßt grüßen...)

Als begeisterte Fotografen könnt ihr auch Mitglieder der Fotogemeinschaft.de werden:
Kostenlos: Eure Bilder kostenlos präsentieren...
Fördermitglied werden (Zusatz-Services + Mehrleistung inkl.): Eure gesamten Bilder auf der vielbesuchten Fotogemeinschaft.de (FG) ausstellen und die FG gleichzeitig fördern...

************************************

One comment on “Zeiss Distagon 35mm 1:1.4 ZE (ZF.2): Bokeh-King und Lichtmaler

  1. Pingback: Objektive fürs Leben | Fotogemeinschaft.de - Der Blog !

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>